#
 

Brücks Praxistipp

Gemeinsam geht’s leichter und kostet weniger! Ärgerliche und unnötige Mängel bei Prüfungen vermeiden

Wer unvorbereitet in die nächste ZÜS-Prüfung geht, muss mit kostenpflichtigen Nachprüfungen rechnen und kann Ärger mit Behörden bekommen.

Das gilt für die Eigentümer von einer oder wenigen Tankstellen genauso wie für Mineralölgesellschaften. Während bei den „Großen“ die Kosten für Bürokratie und Sicherheit auf viele Tankstellen umgelegt werden und somit pro Station gering ausfallen, schlägt der Aufwand bei den „Kleineren“ erheblich zu Buche. Zur Vermeidung von unnötigem Zeit- und Kostenaufwand hier zwei wichtige Tipps:

1. Der Kraftstoff-Lieferant ist Eigentümer der Tanktechnik

Falls die Zapfsäulen und weitere elektrische Geräte der Tanktechnik Ihrem Kraftstoff-Lieferanten gehören, muss er Ihnen die Unterlagen zur Verfügung stellen, die zur kommenden ZÜS-Prüfung vorliegen sollen und Ihnen sagen, welche Pflichten Sie haben. Es handelt sich dabei u.a. um

  • ein neues bzw. aktualisiertes Explosionsschutz-Dokument
  • die Unterlagen zur Unterweisung Ihres Personals über die Tanktechnik
  • die Angaben zur Koordinierung von Arbeiten auf der Tankstelle
  • die Tanktechnik-Checkliste „Täglicher Rundgang und monatliche Kontrolle“

Im Weiteren muss der Eigentümer der Tanktechnik dafür sorgen, dass ein „jährlicher Instandhaltungs- und Inspektionsbericht für die Tanktechnik“ vorliegt.

2. Sie sind Eigentümer der Tanktechnik

Um die Nachweise laut Punkt 1 müssen Sie sich selbst kümmern, wenn die Zapfsäulen und weitere elektrische Geräte der Tanktechnik Ihr Eigentum sind. Wenn Sie keine Ahnung haben, worum es geht, wenden Sie sich an eine Fachkraft. Diese Hilfe kann schnell einige tausend Euro kosten und schlimmstenfalls auch noch unvollständig sein – denn woher sollen Sie wissen, was Sie alles bestellen müssen?

Der Bundesverband Freier Tankstellen e.V. (bft) sowie die Einkaufsgesellschaft freier Tankstellen (eft) bieten Eigentümern von einer oder weniger Tankstellen die besondere Hilfe, wertvolle Zeit und sauer verdientes Geld einzusparen und trotzdem alle Pflichten für die Sicherheit ihrer Tankstelle zu erfüllen:

Sie können sich zusammenschließen, um gemeinsam die notwendigen Unterlagen einzukaufen und an einer eintägigen Schulung für deren Verwendung teilzunehmen. Bei Interesse wenden Sie sich an

Für Eigentümer von 15 oder mehr Tankstellen lohnt es sich, direkt ein Angebot über das „Komplettpaket für Dokumentation und Aufgabenerledigung laut BetrSichV“ einzuholen. Dieses gibt es hier:

FORUM Tankstellen Beratung GmbH
Edmund Brück
Wallmerkamp 6
D-38228 Salzgitter
Telefon 05341 551711
vasbnnnanesnnnsbehz-gf.qr
www.forum-tankstellen.de


Edmund Brück





Auf der Website anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Tragen Sie bitte die folgenden Zeichen in das Feld darunter ein:
Ungültiger Sicherheitscode